...
Suche
E-Mail Icon

Steuerliche Möglichkeiten

Soweit Sie Lehrgänge zum Erlernen einer neuen Tätigkeit nutzen, können die Lehrgangsgebühren bis maximal EUR 4.000 als Ausbildungskosten steuerlich angesetzt werden (Gesetzestext § 10 Abs. 1 Nr. 7 EStG). Dient die Teilnahme an dem Lehrgang zur Fortbildung in einem ausgeübten Beruf, können die Aufwendungen unbegrenzt als Betriebsausgaben/Werbungskosten in Ihrer Steuererklärung angesetzt werden. Voraussetzung ist jedoch, dass ein Zusammenhang mit einer entgeltlichen Tätigkeit vorliegt.
Sprechen Sie mit Ihrem Sachbearbeiter/Ihrer Sachbearbeiterin beim Finanzamt oder mit Ihrem/Ihrer Steuerberater/in.