...
Rottenburg
Rottenburg

Hochschulreife an der Berufsoberschule für Sozialwesen (SO)

Diese Schule des Zweiten Bildungswegs führt in nur zwei Jahren zur Allgemeinen Hochschulreife (sofern eine 2. Fremdsprache nachgewiesen wird). Sie ist besonders interessant für Erzieherinnen/Erzieher, Altenpflegerinnen/Altenpfleger und sämtliche Ausbildungsberufe im medizinischen, sozialen und haus- und landwirtschaftlichen Bereich, die ein Studium an einer Universität aufnehmen wollen. Sie können jedoch auch aus einem anderen Ausbildungsberuf kommen, dann muss Ihr Studienziel im medizinischen oder pädagogischen Bereich liegen.

Im kommenden Schuljahr (2017/2018) bieten wir die Berufsoberschule allerdings aufgrund zu geringer Nachfrage nicht an.

mehr...

Flyer zum Downloaden

Erfahrungsbericht zweier SO-Absolventen

Dank des Kolping Bildungswerks in Rottenburg haben wir alle nun die Möglichkeit ein Studium aufzunehmen und unseren weiteren beruflichen Werdegang so gestalten zu können, wie es uns noch vor zwei Jahren ein Wunsch gewesen war.


Die Schulzeit war stets unterhaltsam und aufregend. Wir fuhren mit Lehrern gemeinsam auf Exkursionen oder Studienfahrten. Im ersten Jahr gingen wir zusammen mit unserer Deutschlehrerin Frau Friedrich im Rahmen der Literaturepochen und unter dem Motto: „Auf den Spuren von Franz Kafka“ nach Prag. Natürlich war während dieser Zeit auch genügend Platz für andere, freizeitliche Aktivitäten. Des Weiteren sind wir noch Kanu fahren gegangen, im Rahmen des Gemeinschaftskunde- und Geschichtsunterrichts in den Atomkeller nach Haigerloch, usw. Logischer Weise organisierten wir am Ende unserer Schulzeit eine Abschlussfahrt. Diese führte entweder nach New York oder nach Dublin.


Doch bestand die Schulzeit nicht nur aus Spaß und Freizeit, sondern wir mussten auch einiges an Energie aufwenden, um unser Ziel nie aus dem Auge zu verlieren. Wir sind nicht nur einiges an Wissen reicher geworden, sondern auch menschlich gereift.


Wir können das Kolping in Rottenburg jedem wärmstens empfehlen. Das gesamte Team steckt viel Kraft in die leidenschaftliche Arbeit an der Schule. Dies natürlich sehr zum Wohl der Schüler. Wir beendeten die zwei Jahre mit einer Hochschulreife-Abschlussfeier in einem festlichen Rahmen und verlassen die Schule nun mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Wir blicken in unserer Zukunft auf eine sehr sehr tolle Schulzeit zurück, die wir niemals vergessen werden. Hiermit wollen wir uns nochmals recht herzlich bei dem gesamten Kolping in Rottenburg bedanken."


Autoren: Sarah Dreßel, Daniele Parisi (SO-Jahrgang 2010-2012), 03.07.2012

Recherchieren für die Projektarbeit (2012)
Die Abitur-Abschlussklasse 2012