...
Stuttgart
Stuttgart

Tag der offenen Tür

Am 29. Januar und am 5. März 2018 von 17 Uhr bis 20Uhr.

In der Fachschule für Sozialpädagogik

Theodor-Heuss-Straße 34 / 70174 Stuttgart

 

Die Kolping Fachschule steht für Innovation und Individualität und dies leben wir im Unterricht.

Informieren Sie sich in einer entspannten Atmosphäre über die PIA-Ausbildung und das Berufskolleg an der Kolping Fachschule.

Am Tag der offenen Tür stehe unsere Lehrkräfte und Auszubildende für Antworten bereit und beraten Sie in einem individuellen Gespräch. Des Weiteren haben Sie die Möglichkeit sich die Unterrichtsräume anzuschauen und einen Einblick in das Schulleben zu bekommen.

Ich freue mich über Ihr Kommen!

Anna Watzlawik

 

-Schulleiterin-

Erzieher/-in an der Fachschule für Sozialpädagogik (PIA, Praxisintegrierte Ausbildung)

Kinder und Jugendliche sind unsere Zukunft. Als Erzieher kann man an dieser mitwirken, indem man Kindern und Jugendlichen optimale Bedingungen in ihrer Entwicklung ermöglicht. Um die Qualität der Betreuung zu erhöhen, haben sich die Kindertagesstätten zu Bildungseinrichtungen weiterentwickelt.


Die Kolping-Fachschule für Sozialpädagogik, eine staatlich genehmigte private Ersatzschule, setzt aufgrund ihres Ansatzes eines selbstorganisierten, kooperativen und kollaborativen Lernens an den Ansätzen der konstruktivistischen Lerntheorie an. So wird der/die Schüler/in zu einem aktiven Konstrukteur seiner Lernprozesse in einem konkreten sozialen Kontext. Ein hoher Praxisbezug, Methodenvielfalt und Elemente des e-Learnings zeichnen diesen aus.


Die Ausbildung zielt darauf ab, Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsaufgaben zu übernehmen und in allen sozialpädagogischen Bereichen eigenverantwortlich und selbständig als Erzieher/in zu arbeiten. Mit Abschluss der Ausbildung wird die Berufsbezeichnung „staatlich anerkannte/r Erzieher/in“ erworben.



Die Vorteile

  • In der Schule wird die berufliche Handlungskompetenz vermittelt, die in den Praxisphasen Anwendung findet. So ist ein unmittelbarer Wissenstransfer gewährleistet.
  • Moderne Lernmethoden mit problem- und entscheidungsorientiertem Unterricht, kleine Lerngruppen und der ständige Austausch miteinander bringen Spaß am Lernen und Motivation.
  • Fachlich qualifiziertes Lehrpersonal gewährleistet ein hohes Ausbildungsniveau.



Kursinhalte
Pflichtbereich 

  • Religionslehre/Religionspädagogik konfessionsübergreifend
  • Deutsch
  • Englisch
  • Handlungsfelder
  • Berufliches Handeln fundieren
  • Erziehung und Betreuung gestalten
  • Bildung und Entwicklung fördern I
  • Bildung und Entwicklung fördern II
  • Unterschiedlichkeit und Vielfalt leben
  • Zusammenarbeit gestalten und Qualität entwickeln


Wahlpflichtbereich

  • Sport- und Bewegungspädagogik
  • Musik/Rhythmik
  • Forschen und Experimentieren



Anmeldung
Für die praktische Ausbildung schließt der/die Schüler/in einen Ausbildungsvertrag mit einer Kindertageseinrichtung.
Die schulische Anmeldung ist jederzeit (ohne Fristen) möglich.

Anmeldung über das Schulsekretariat: pia.schoendorf@kbw-gruppe.de

Ausbildungsvergütung

abhängig vom jeweiligen Betrieb, zwischen 700,00 - 800,00 €

Aufnahmebedingungen

der Realschulabschluss oder die Fachschulreife UND •der Abschluss des Berufskollegs für Praktikanten/innen oder •ein Berufsabschluss als Kinderpfleger/in oder •die Fachhochschulreife, die fachgebundene oder allgemeine Hochschulreife und jeweils eine praktische Tätigkeit von mindestens sechs Wochen im sozialpädagogischen Bereich oder •eine mindestens einjährige abgeschlossene Berufsausbildung im sozialpädagogischen Bereich oder eine entsprechende Vollzeitschule und ein sechswöchiges Praktikum in einer sozialpädagogischen Einrichtung oder •eine mindestens einjährige abgeschlossene Berufsausbildung im pflegerischen Bereich oder eine entsprechende Vollzeitschule, wenn das Wahlfach Pädagogik und Psychologie besucht wurde und ein sechswöchiges Praktikum in einer sozialpädagogischen Einrichtung oder •eine mindestens zweijährige kontinuierliche Tätigkeit als Tagesmutter mit mehreren Kindern (über Pflegeerlaubnis zugelassen) und ein sechswöchiges Praktikum in einer sozialpädagogischen Einrichtung oder •eine mindestens zweijährige Vollzeittätigkeit mit Kindern in einer sozialpädagogischen Einrichtung, wobei auch ein freiwilliges soziales Jahr oder der Bundesfreiwilligendienst in einer Kindertageseinrichtung angerechnet werden können oder •eine mindestens zweijährige abgeschlossene Berufsausbildung und ein sechswöchiges Praktikum in einer sozialpädagogischen Einrichtung oder •die Führung eines Familienhaushalts mit mindestens einem Kind für die Dauer von mindestens drei Jahren und ein sechswöchiges Praktikum in einer sozialpädagogischen Einrichtung

Unterrichtszeiten und Prüfungen

Unterrichtszeiten
Montag – Mittwoch an der Schule (Theorie)
Donnerstag und Freitag in der Einrichtung (Praxis)

Während der Schulferien sind die Fachschüler/innen in der Praxis-Einrichtung.

Leistungsbeurteilungen
Schriftliche, mündliche und praktische Leistungen während der gesamten Ausbildungszeit.

Icon Termine

Beginn

September jeden Jahres

Dauer

drei Jahre

Icon Kosten

Kosten

keine Schulgebühr Anmeldegebühr 50,- € Lehr- und Lernmittel 150,- €/Schuljahr

Veranstalter

Kolping Bildung Nordwürttemberg gGmbH

Veranstaltungsort

BK für Sozialpägagogik
Theodor-Heuss-Straße 34, 70174 Stuttgart

Downloads