...
Stuttgart
Stuttgart

3-jährige berufsbegleitende Zusatzausbildung

Sozialwirt/in

Angesichts vielfältiger fachlicher Entwicklungen einerseits und einem durch Sachzwänge verstärkten Wirtschaftsdruck andererseits stehen soziale Einrichtungen gegenwärtig vor enormen Anforderungen an die Ausgestaltung der Leistungen und Strukturen ihrer Organisation. Sowohl im wirtschaftlichen Bereich als auch im Bereich der Personalführung und -entwicklung sind deshalb neue, anspruchsvolle Aufgaben entstanden.

Steigende wirtschaftliche und personelle Eigenverantwortung in sozialen Einrichtungen erfordern von den Führungskräften entsprechende betriebswirtschaftliche Kompetenzen und arbeits- und sozialrechtliche Kenntnisse. Ein situationsgerechter Führungsstil, Teamarbeit und gelingende innerbetriebliche Kommunikation müssen daher zu Erfolgsfaktoren sozialer Einrichtungen werden.

Die Zusatzausbildung "Sozialwirt/-in, staatl. anerkannt" wird diesen neuen Anforderungen gerecht. Sie vermittelt eine breite betriebswirtschaftliche Kompetenz, die zur Bewältigung der beschriebenen Aufgaben notwendig ist. Sie ermöglicht die Übernahme von Management-Positionen in Non-Profit-Organisationen.
Intention der Ausbildung ist

• Betriebsabläufe zu erkennen und zu gestalten
• Mitarbeiter zu führen und zu motivieren
• Ziele von sozialen Einrichtungen mit betriebswirtschaftlichen Bedingungen in Einklang zu bringen

 

Dass die Zusatzausbildung wirklich praxisorientiert ist, zeigt das Feedback der Teilnehmer:

"Der Kurs ist sehr praxisnah und interessant aufgebaut. Auch wenn es viel zu lernen gibt, macht es doch Spaß. Seit Jahren bin ich als Arzthelferin tätig, jetzt werde ich eine neue Stelle außerhalb der Arztpraxis antreten. Mein zukünftiger Arbeitgeber war von der Zusatzausbildung "Sozialwirt/-in, staatlich anerkannt" sehr angetan."

"Die Zusatzausbildung zur Sozialwirtin eröffnet mir mit dem Erstberuf Erzieherin die Möglichkeit, auch in anderen Bereichen einen adäquaten Arbeitsplatz zu finden. Das betriebswirtschaftliche Know how in Verbindung mit meiner jahrelangen Berufserfahrung qualifiziert mich für eine leitende Position, die ich langfristig im Seniorenbereich anstrebe."

"Schon nach einem Semester sind der persönliche Gewinn und der berufliche Nutzen spürbar: Die bisherige Tätigkeit wird qualifizierter ausgeübt, neue berufliche Perspektiven werden zunehmend konkret."

Die Vorteile

Praktische Übungsteile in der Ausbildung, teilnehmerbezogener Aufbau des Lehrganges und die Vermittlung von Führungswissen bieten für Sie folgende Vorteile:

  • Die Verknüpfung von Lehrinhalten und eigener beruflicher Praxis ermöglicht Ihnen, schon während der Zusatzausbildung, in Ihrer Organisation als Impulsgeber und Träger innovativen Wissens zu wirken.
  • Moderne Lehrmethoden mit problem- und entscheidungsorientiertem Unterricht, kleine Lerngruppen und der ständige Austausch miteinander bringen Spaß am Lernen und Motivation.
  • Fachlich qualifizierte und erfahrene Dozenten aus Wirtschaft, Verwaltung und Non-Profit-Organisationen gewährleisten Ihnen ein hohes Ausbildungsniveau.
  • Optimal ausgewogene Zeiteinteilung während Lehrgangsdauer und Selbststudium begrenzen Ihre Doppelbelastung von Zusatzausbildung und Beruf.
  • Sie schließen Ihre Zusatzausbildung mit der Prüfung zum/zur staatlich anerkannten Sozialwirt/-in ab.

Kursinhalte

Personalmanagement mit Organisationslehre

  • Personalmanagement und Personalplanung
  • Personaleinsatz und -verwaltung
  • Mitarbeiterführung
  • Personalmanagement und -entwicklung
  • Methodenkompetenz
  • Kommunikation
  • IT-Kompetenz
  • Qualitätsmanagement
  • Diversity Management

Betriebswirtschaftslehre und Unternehmensführung

  • Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
  • Unternehmensformen
  • Gestaltung von Dienstleistungsprozessen
  • Betriebliche Steuern
  • Marketingplanung, -steuerung und -kontrolle
  • Sozialmarketing
  • Jahresabschluss
  • Controlling
  • Projektmanagement
  • Unternehmensgründung und -entwicklung
  • Finanzierung und Investition
  • IT-gestützte Finanzbuchhaltung

Betriebliches Rechnungswesen

  • Finanzbuchhaltung
  • Kostenrechnung
  • Analyse und Beurteilung von Wertschöpfungsprozessen

Recht

  • Aufbau des Rechtssystems
  • Rechtsgeschäfte, Vertragsrecht
  • Arbeitsrecht
  • Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht
  • Ausgewählte Rechtsprobleme

Volkswirtschaftslehre

  • Grundlagen der Marktwirtschaft
  • Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung
  • Beschäftigungspolitik
  • soziale Sicherungssysteme und Steuerpolitik
  • Sozial- und Gesundheitsökonomie
  • Internationalisierung und Geldpolitik

Alles weitere entnehmen Sie der Informationsbroschüre

 

Anmeldung

Die Anmeldung ist jederzeit (ohne Fristen) möglich.

Anmeldung über Kolping-Bildungszentrum Stuttgart
pia.schoendorf@kbw-gruppe.de

Aufnahmebedingungen

Berufsausbildung im Sozial- oder Gesundheitswesen und mindestens zwei Jahre Berufstätigkeit im erlernten Beruf oder Berufsausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf und mindestens fünf Jahre Berufstätigkeit im Sozial- oder Gesundheitswesen

Unterrichtszeiten und Prüfungen

Während der Schulferienzeiten findet kein Unterricht statt.

Dauer

sechs Semester

Icon Termine

Termine

Unterricht dienstags (17:45 - 21:00) und samstags (8:30 - 16:00)

Icon Kosten

Kosten

€ 6.444,00
€ 179,00 monatlich zzgl. Lernmittel (€ 40,00) und Prüfungsgebühren (insgesamt € 300,00)

Informationen zur Förderung

 örderung durch Aufstiegs-BAföG möglich

Mögliche Zahlungsarten

  • Lastschriftverfahren

Veranstalter

Kolping Akademie Stuttgart

Veranstaltungsort

BZ Stuttgart|Theodor-Heuss-Str
Theodor-Heuss-Str. 34, 70174 Stuttgart

Downloads