...
Europaprojekte
Europaprojekte
Suche in Europaprojekte
E-Mail Icon

BQVB – Netzwerk zur Integration Benachteiligter in den Arbeitsmarkt

 

Das Projekt

Im Landkreis Biberach haben sich im Jahr 2000 mehrere Beschäftigungs- und Bildungsträger zu einem regionalen Netzwerk mit dem Namen Beschäftigungs- und Qualifizierungsverbund Biberach (BQVB) zusammengeschlossen, um gemeinsam ein ESF-Projekt zur Integration Benachteiligter in den Arbeitsmarkt durchzuführen. Seitdem wird das erfolgreiche Projekt - mit variierenden Schwerpunkten und Zielsetzungen - jedes Jahr umgesetzt.


Ziel der Zusammenarbeit war es, ein wirkungsvolles Angebot an Qualifizierungs- und Integrationshilfen zu schaffen. Dies beinhaltete die Bündelung der Hilfen für die Menschen und eine Qualifizierung zur Schaffung und Förderung der Beschäftigungsfähigkeit. Wichtig war uns dabei, dass auch diejenigen Personen effiziente Hilfen zum Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit erhielten, die nicht unmittelbar in den so genannten ersten Arbeitsmarkt vermittelt werden konnten. Hierzu zählten Langzeitarbeitslose, Arbeitslose mit Migrationshintergrund und sprachlichen Problemen sowie Personen mit Suchtproblemen oder Wohnungslose. Das Angebot des Netzwerkes umfasste verschiedene Qualifizierungs- und Integrationshilfen wie:

  • Qualifizierung, Beschäftigung und Begleitung von Geringqualifizierten und Langzeitarbeitslosen
  • Basisqualifizierung und Alltagstraining für Empfänger/-innen von Transferleistungen
  • Integrative Basisqualifizierung für Spätaussiedler/-innen und Migrant/-innen
  • Qualifizierung und Beschäftigung von physisch benachteiligten Personen
  • Orientierungs-, Qualifizierungs- und Vermittlungshilfen für Jugendliche


Der Schwerpunkt unserer Arbeit lag stets auf der Vernetzung der Hilfsangebote der Projektpartner. Ein Beispiel für diese Vernetzung stellt die Kooperation des Verein für soziale Heimstätten e.V. Dornahof Altshausen mit dem Kolping-Bildungszentrum Riedlingen dar: die Teilnehmer/-innen wurden im Kolping-Bildungszentrum geschult und auf eine Tätigkeit vorbereitet, anschließend absolvierten sie ein Praktikum im "Cafe Kumm“ des Dornahof Altshausen.


Durch die Arbeit des Netzwerks konnten erhebliche Erfolge bei der persönlichen Stabilisierung und beruflichen Eingliederung benachteiligter Personen erzielt werden. Die Vermittlungsquote lag im Durchschnitt der Projekte bei ca. 27%. Dies mag auf den ersten Blick gering erscheinen. Wir bewerten diese Quote allerdings vor dem Hintergrund der äußerst schwierigen persönlichen Situation der Teilnehmer/-innen als Erfolg.


Nähere Informationen über das aktuelle Projekt finden Sie hier.

 

Projekträger
Kolping-Bildungswerk Württemberg e.V., Stuttgart, Deutschland

Träger der Teilprojekte
Diakonische Bezirksstelle Biberach in Kooperation mit wohnungslosenhilfe biberach e.V.Verein für soziale Heimstätten e.V. Dornahof, Altshausen in Kooperation mit dem Kolping-Bildungszentrum Riedlingen
LERNEN FÖRDERN Biberach e.V.Berufliche Fortbildungszentren der Bayrischen Wirtschaft gGmbH (bfz) Biberach
Caritasverband Biberach

Ansprechpartnerin
Patricia Hagenbach, Projektmitarbeiterin EU point projects & more
patricia.hagenbach@kolping-bildungswerk.de

EU-Förderprogramm
ESF Ziel 2 / 3

Gesamtfördersumme
2000: 151.285 €
2001: 255.601 €
2002: 300.000 €
2003: 349.035 €
2004: 325.373 €
2005: 225.280 €
2006: 200.000 €
2007: 215.000 €
2008: 200.000 €
2009: 200.000 €
2010: 200.000 €
2011: 200.000 €
2012: 200.000 €

Förderzeitraum
Vom 01.01.2000 - 31.12.2012 jeweils für ein Jahr

Unterstützt durch das Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

ESF Baden Württemberg EU