...
Europaprojekte
Europaprojekte
Suche in Europaprojekte
E-Mail Icon

KWELE – Keys for Women Economic and Labour Empowerment

Kwele Logo

Das Projekt

In der neu erweiterten EU sowie in den Ländern der Beitrittskandidaten sind Frauen teilweise aus dem Arbeitsmarkt ausgeschlossen. Betroffen sind besonders jene Frauen mit familiären Verpflichtungen, Frauen im ländlichen Raum sowie Frauen, die keinen Zugang zu höherer Bildung hatten - sie stellten Zielgruppen des Projekts KWELE dar.


Die Projektergebnisse, länderspezifische Weiterbildungskonzepte im Bereich Office Management, zielen darauf ab, benachteiligte Frauen mit sozialen und beruflichen Fähigkeiten auszustatten, damit sie einerseits auf dem Arbeitsmarkt konkurrenzfähig werden bzw. bleiben und andererseits potenziellen Arbeitgebern Qualifikationsnachweise vorweisen können. Basis für die neuen Weiterbildungskonzepte waren zwei zielgruppenspezifische Konzepte der Partner aus Nordirland und des Kolping-Bildungswerkes Württemberg e.V.. Beide Konzepte – "Steps to the future" (Nordirland) und "Fit für Europa" (Deutschland) – wurden während der Projektlaufzeit an die nationalen Gegebenheiten der Partnerländer Griechenland, Lettland, Polen und Türkei angepasst. Dazu wurden die Anforderungen des Arbeitsmarktes im Bereich Office Management in den Partnerländern per Onlineumfrage erfasst und analysiert. Auf Basis der Umfrageergebnisse und der beiden bestehenden Kurskonzepte wurden Weiterbildungsprogramme entwickelt, die länder- und zielgruppenspezifische Anforderungen berücksichtigen. Die Programme umfassen zwei Teile: einen theoretischen Teil zur Verbesserung berufsbezogener Fähigkeiten sowie einen praktischen Teil zur Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit und zur Stärkung des Selbstvertrauens der Frauen. Ergänzend wurden Prüfungsverfahren und Qualifikationsnachweise entwickelt.


Getestet wurde das neue Konzept im Rahmen von Pilotaktionen in Griechenland, Lettland, Polen und der Türkei. Insgesamt nahmen 80 Frauen an der Weiterbildung teil. Die Pilotaktionen wurden von erfahrenen Trainer/-innen geleitet, die im Vorfeld an einer Schulung im Bereich Gender Mainstreaming durchlaufen haben.

 

 

Projektpartner
MAMAK Municipality, Ankara, Türkei (Koordinator)
MESVAK, Ankara, Türkei
VFA – Valter Fissamber and Associates Ltd., Athen, Griechenland
EuroFortis Ltd., Riga, Lettland
BD Center Consulting Pawel Walawender, Rzeszow, Polen
EDUSER Consultancy, Ankara, Türkei
Entrepreneurs Development Foundation, Ankara, Türkei
Ballybeen Women’s Centre, Belfast, Nordirland, UK
Kolping-Bildungswerk Württemberg e.V., Kolping-Bildungszentrum Stuttgart, Deutschland

Ansprechpartnerin
Janine Koark, Assistenz EU point projects & more
janine.koark@kolping-bildungswerk.de

EU-Förderprogramm
Leonardo da Vinci – Multilaterale Projekte, Innovationstransfer

Fördersumme
297.778 €

Förderzeitraum
01.11.2007 - 30.10.2009

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung (Mitteilung) trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.