...
Europaprojekte
Europaprojekte
Suche in Europaprojekte
E-Mail Icon

MEV – Mitarbeiterin Empfang und Verwaltung

 

Das Projekt

Bereits seit mehreren Jahren werden im Kolping-Bildungszentrum Ravensburg ESF-geförderte Projekte durchgeführt, die sich ausschließlich an Frauen richten und speziell auf deren Bedürfnisse zugeschnitten sind. Auch "Mitarbeiterin Empfang und Verwaltung“ ist ein solches Frauenprojekt.


Die Konzeption für MEV wurde auf Basis einer Marktanalyse der Region Ravensburg entwickelt. Sie zeigte auf, dass auf dem Arbeitsmarkt eine hohe Nachfrage nach Mitarbeiterinnen für den Bereich Empfang und Verwaltung bestand. Ziel des Projekts war deshalb die Qualifikation von Frauen, die in diesem Bereich tätig sein wollten und die trotz abgeschlossener Berufsausbildung arbeitslos waren. 18 Frauen nutzten durch ihre Teilnahme an dem Qualifikationskurs die Chance, auf dem Arbeitsmarkt wieder Fuß zu fassen. Der Kurs umfasste 560 Unterrichtsstunden und fand in Form von Teilzeitunterricht statt. So konnten auch Frauen teilnehmen, die Kinder haben.


Inhalte des Kurses waren Büromanagement, Internationale Kommunikation und Wirtschaftsenglisch, Marketing, EDV, Kommunikationstechniken und Bewerbungstraining. Ein weiterer Bestandteil war die Förderung der sozialen und interkulturellen Kompetenz der Frauen. Die zukünftigen Mitarbeiterinnen im Bereich Empfang und Verwaltung lernten, welche Besonderheiten im Umgang mit Menschen mit anderem kulturellen Hintergrund zu beachten sind und wurden für Konfliktquellen im kulturellen Kontext sensibilisiert.


Fünf Frauen hatten bereits zum Ende des Kurses einen festen Arbeitsplatz. Bei den anderen Frauen waren die Ergebnisse der Bewerbungen noch offen.


Ein Feedback zum Kurs finden Sie hier.

 

Projekträger
Kolping-Bildungswerk Württemberg e.V., Stuttgart, Deutschland

Ansprechpartnerin
Angela Konrad-Mak, Leiterin Erwachsenenbildung Kolping-Bildungszentrum Ravensburg
angela.konrad-mak@kolping-bildungswerk.de

EU-Förderprogramm
ESF Ziel 3

Fördersumme
37.563 €

Förderzeitraum
19.06.2006 - 15.12.2006

Unterstützt durch das Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

ESF Baden Württemberg EU