...
Europaprojekte
Europaprojekte
Suche in Europaprojekte
E-Mail Icon

LIMO - Lipstick and Money

Lipstick and Money Logo

Das Projekt

Immer noch sind es mehr Männer als Frauen, die sich selbständig machen. „Lipstick and Money“ (kurz LIMO genannt) will das ändern. Der Name wirkt zuerst rätselhaft, das weckt Neugier. Dahinter steckt eigentlich eine neue Zusammenarbeit zwischen Bildungsanbietern und Jobcentern aus fünf EU-Ländern, darunter das Kolping-Bildungswerk Württemberg e.V., zur Förderung der weiblichen Existenzgründung. Im Rahmen des europäischen Programms “Leonardo da Vinci“ werden arbeitslose Frauen aus Irland, Großbritannien, Rumänien, Spanien und Deutschland ermutigt, sich den Schritt in die berufliche Selbständigkeit zu trauen. Im Vordergrund steht nicht die finanzielle Unterstützung, sondern die Überwindung der Hemmungen, die noch oft bei Frauen das Unternehmertum lähmen, was aus Talenten brachliegende Potentiale macht. LIMO widmet sich den Frauen ohne Arbeit als besonders geschwächte Mitglieder unserer Gesellschaft, um sie in das berufliche sowie gesellschaftliche Leben zu integrieren.

Zwei Jahre lang, bis zum Herbst 2015, werden die acht Partner dem Projekt präziser Form und Inhalte geben, indem jeder einen Teil der Aufgaben übernimmt. Dafür wird von den Erfahrungen der irischen Vorreiter profitiert, da in diesem Land schon seit zwei Jahren LIMO Realität ist. Regelmäßige Kontakte und Treffen runden das von der EU finanzierte Arbeitsprojekt ab.

In einer ersten Phase geht es darum, die Realität der weiblichen Selbständigkeit in den jeweiligen Ländern zu dokumentieren. Zwar wird nach der Mentalität der Existenzgründerinnen sowie nach ihrer Motivation gesucht, aber das vorhandene Bildungsangebot für Frauen bekommt hier eine besondere Aufmerksamkeit, sei es ihre Allgemein- oder Berufsausbildung. Nach dieser Bestandsaufnahme wird das Trainingsprogramm selbst konzipiert, ein Handbuch verfasst und eine Webseite erstellt. Sie soll sowohl einen leichten Zugang zu Informationen und Lernprozess ermöglichen, als auch die Verbreitung dieses Angebots sichern. Ab diesem Moment ist jeder Partner verpflichtet, mit mindestens zehn zukünftigen Existenzgründerinnen das Trainingsprogramm in Form von mehreren Workshops auf die Probe zu stellen und anzupassen. Eine Auswertung wird Anlass zu letzten notwendigen Verbesserungen geben, dafür ist das Kolping-Bildungswerk zuständig.

Ab Oktober 2015 wird LIMO als permanenter Teil des Bildungsangebots bei den beteiligten Bildungsunternehmen und Jobcenter integriert.

EU Lebenslanges Lernen

Projektpartner
JobInVest A/S, Esbjerg, Dänemark (Koordinator)
Erhvervsakademi SydVest, Esbjerg, Dänemark
Jobcenter Varde, Varde, Dänemark
Jobcenter Esbjerg, Esbjerg, Dänemark
Universitatea Petrol-Gaze Ploiesti, Ploiesti, Rumänien
East Belfast Enterprise Ltd, Belfast, Vereinigtes Königreich
Global Interface SL, Calatayud, Spanien
Kolping-Bildungswerk Württemberg e. V., Stuttgart, Deutschland



Ansprechpartnerin
Dr. Marie-Dominique Fernow
marie.fernow@kolping-bildungswerk.de

EU-Förderprogramm
Leonardo da Vinci – Multilaterale Projekte, Innovationstransfer

Gesamtfördersumme
230.042 €

Förderzeitraum
01.10.2013 – 30.09.2015

Dieses Projekt wird mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung (Mitteilung) trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.