...
Fellbach
Fellbach

Wir machen mit

 

Die Jahrgangsstufe 12 unseres Wirtschaftsgymnasiums hat die erste Runde im Bundeswettbewerb „Jugend gründet“ mit Auszeichung für sich entschieden.

 

Wie erstellt man einen Businessplan? Wie gründet man ein Unternehmen? Antworten findet man dazu in Lehrbüchern, im Internet und im echten Leben. Seit 2016 kämpfen  über 700 Schulen im Bundesgebiet um eine zündende unternehmerische Idee und deren Umsetzung. Auch unsere 12. Klasse des Wirtschaftsgymnasium ließ sich vom Gründerfieber anstecken und nimmt nun an diesem bedeutenden Wettbewerb teil.

Bereits in der ersten Runde konnte die Klasse die Jury für ihrer Geschäftsidee und dem dazu gehörigen Businessplan begeistern. 

Ihre Idee ist eine nicht giftigen Farbpalette zum Malen und Gestalten mit dem Namen Varbe, die für Kinder, Eltern und unsere Umwelt gleichermaßen ein Segen wäre: ohne giftige Inhaltsstoffe, rein pflanzlich, in praktischer Pulverform erhältlich und einfach nur mit warmen Wasser gut vermischt, kann es sorgenfrei los gehen, in curry-gelb, paprika-rot oder spinat-grün. 

Die Juroren punkten Varbe auf Platz 30 von 700! Eine gute Ausgangssituation für die nächste Runde, wenn aus der Idee eine fundierte und nachvollziehbare Unternehmenssimulation erarbeitet werden muss.

Herr Dr. Boeck, der BWL-Lehrer der Klasse, ist zuversichtlich und glaubt an die Fachkompetenz und das unternehmerische Können seiner Schüler:

„Die Idee ist das Fundament eines jeden erfolgreichen Unternehmens und diese erste wichtige Hürde haben sie mit Bravur für sich entschieden!“

Der bundesweit ausgeschriebene Online-Wettbewerb wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt. Als Preisgeld winkt eine Reise zu den Start ups in Kalifornien/USA. Ein Preisgeld, das sich keiner unserer Teilnehmer entgehen lassen möchte. Wir drücken die Daumen!

Wir sind alle Chef

Teil 2:

 

WG9

 

8 4 you und Breezless gehen an den Start.

 

 

Der Kunde entscheidet über den Erfolg eines Produkts. Dieses Erfahrung machten auch die Schülerinnen und Schüler der WG9 am 28.01. 2017 im Rahmend der offenen Tür unserer beruflichen Schulen:

Nach langen Wochen der Ideenfindung, der Planung und der Umsetzung mussten sich nun unsere Jung-Unternehmer beweisen.

Die beiden Firmen 8 4 you, die selbst gefertigte vegane Seifen produziert und Breezless, die auf individuell gestaltete Armbänder setzt, sahen gespannt ihren ersten Kunden entgegen.

 

Das Auge kauft mit.

Liebevoll verpackte Seifen, die dank Lebensmittelfarbe wie Edelsteine funkelten, machten Lust aufs Hände waschen und fand regen Anklangen.

Auch das Unternehmer -Team von Breezless wusste, dass Kauffreude auch von der Präsentation abhängt und rückte seine Armbänder aus unterschiedlichen Materialien und Knüpftechniken wirkungsvoll ins Bild.

 

Verkaufen will gelernt sein.

Der Umgang mit den Kunden unterschiedlichen Alters, die vielen Fragen und die Erfahrung, dass letztlich doch nicht jeder kauft, stellte die Schülerinnen und Schüler vor ganz neue Herausforderungen.

Auch dass am Ende nur das Verkaufs-Ergebnis zählt, wurde bei der Abrechnung schnell klar. Beide Firmen hatten mit einen Umsatz von zusammen 200,--€ ihre Ertragsvorstellungen nicht ganz erreicht. Trotzdem blicken sie zuversichtlich in ihre aktuelle Bilanz.

Und da Unternehmer immer in die Zukunft planen müssen, haben sie sich bereits die nächste Ziele gesetzt: in den Wochen vor Ostern wollen sowohl 84 you als auch Breezless ihre Produkte auf den Wochenmärkten in und um Fellbach vermarkten. Vielleicht findet sich unter den interessierten Käufern dann auch der Osterhase ein. Natürlich inkognito.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eltern und Schüler suchen nach Alternativen zum G8

 

Am 28. Januar 2017 war es wieder soweit, die beruflichen Schulen an der Akademie Fellbach öffneten ihre Türen zum Tag der offenen Tür.

Bereits vor dem offiziellen Start um 14:00 Uhr hatten die Veranstalter alle Hände voll zu tun. Denn durch die permanente Überforderung durch das G8 und der Wunsch nach schulischer Weiterentwicklung nach der Mittleren Reife, nutzten Eltern wie Schüler die Chance, Alternativen bei uns kennenzulernen.

Die häufigste Frage an diesem Nachmittag lautete dann auch: Wie kann es mit meinem Kind schulisch weitergehen? Dank der vielen Weiter- und Ausbildungsmöglichkeiten an der Akademie gibt es auf dieses Frage mehr als eine Antwort, denn den Kindern stehen viele Wege in ihrem schulischen Weiterkommen offen: Seien es die  beruflichen Gymnasium mit dem Ziel der allgemeinen Hochschulreife in 6 bzw. 3 Jahren oder eine Aus- und Weiterbildung an einem der drei Berufskollegs.

Foto- und Medienorientierte Schulformen wie unser Technisches Gymnasium oder das zweijährige Berufskolleg Foto und Medien sind auch in diesem Jahr erneut stark nachgefragt. Ein Trend an der Akademie, der seit einigen Jahren ungebrochen ist.

Für Unentschlossene bieten die Beruflichen Schulen am 16. 02. 2017 ab 18:30 weitere Beratungsmöglichkeiten an oder täglich unter www.akademie-fellbach.de.

Hoher Besuch bei den Realschülerinnen und Realschülern der Kolping Akademie Fellbach

Am 25. November fand in diesem Jahr der „Tag der freien Schulen“ statt. Auch an der Kolping Akademie Fellbach wurde dieser Tag gewürdigt, zu Gast war MdL Siegfried Lorek.

Ein enger Terminkalender, eine Sitzung nach der anderen, Arbeit an der Basis – der Tagesablauf eines Landtagsabgeordneten könnte kaum voller sein. Muss das so sein? Wie kommt man überhaupt in den Landtag und wie viele Abgeordnete gibt es auf Landes- und Bundesebene? All diese Fragen beantwortete Herr Lorek der Realschulklasse 9 der Akademie Fellbach. Dabei führte er ein wenig in sein Tagesgeschäft ein und gab auch einen Einblick in seine Vita. Da auch er ein „Kind der Realschule“ war konnte hier sehr schnell eine Verbindung zu den Schülerinnen und Schülern hergestellt werden.

 

Nach der etwas anderen Unterrichtseinheit gab es dann noch für die Schüler die Chance mal einem echten Politiker gezielt Fragen zu stellen. Auch hier nahm sich Herr Lorek sehr viel Zeit und beantwortete sehr offen Fragen zu Kanzlerin Merkel, der AfD und auch zum weltpolitischen Geschehen. Hierzu gehörte auch die Themen „Präsidentschaftswahl in den USA“ sowie die Flüchtlingspolitik in Deutschland und Europa. Es stellte sich zudem heraus, dass Herr Lorek nicht im Besitz einer CD von Andrea Berg ist.

 

Am Ende eines rundum gelungen und angenehmen Besuchs stand noch eine kleine Schulhausführung mit Besuch der neuen Schulküche. Die Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse zeigten sich im Anschluss noch begeistert von dem Auftritt und der Beantwortung der Fragen. Und wer weiß: vielleicht konnte durch den Besuch auch der ein oder andere dazu bewegt werden sich schon in jungen Jahren politisch zu engagieren.

 

Aktuelle Termine in der Akademie Fellbach

Info und Beratung zu allen Bildungsgängen: 
Jeden Dienstag von 16 - 18 Uhr während der Schulzeit!   

Info und Beratung am Samstag von 14 bis 16 Uhr: 

29.10. // 12.11. // 17.12. // 04.02. // 25.02. // 11.03. // 25.03. // 29.04. // 20.05. // 24.06. 

TAG DER OFFENEN TÜR am 28. Januar 2017 - Unsere beruflichen Schulen stellen sich vor!

SCHAUKASTEN  - Realschule und Gymnasium (G9) 

am 25. 11. und am 20.01 sowie am 17.02 . und am 17.03. 

jeweils von 17 - 19 Uhr 

Mitmach-Angebote für Kinder // Schulleitervortrag // Schulhaus-Führung

Foto und Design Workshops // Berufskolleg Foto und Medien

Auch im neuen Schuljahr bietet das Berufskolleg Foto und Medien der Akademie Fellbach die beliebten kostenlosen Schnupperkurse für interessierte Schülerinnen und Schüler an.

Bei den Workshops erhalten die Teilnehmer einen sehr guten Einblick in die Inhalte unserer  Ausbildung im Medienbereich. Sie lernen die Macräume, das Fotostudio und entsprechende Werkzeuge zur Medienerstellung kennen.

Termine immer samstags von 9 - 13 Uhr:

10.12.2016

11.2.2017

29.4.2016

24.6.2017

Ihre Teilnahme senden Sie bitte an:

berufskollegs-fellbach@kbw-gruppe.de

 

 

Klimaprojekt

Die Klasse TGJ 1 des Technischen Gymnasiums sowie die Klasse WG 11 des Wirtschaftsgymnasiums haben interdisziplinär (Englisch und Global Studies) an einem Klimaprojekt gearbeitet.

 

 

Schüler des TG beobachten den Wahlkampf in den U.S.A

 

Im Fach Global Studies beschäftigen sich die Schüler des Technischen Gymnasiums (Profil Gestaltung und Medientechnik) mit dem aktuellen Wahlkampf in den U.S.A. 

Die Schüler haben eine Riesenkarte der USA gebastelt und bei den amerikanischen Vorwahlen die Ergebnisse verfolgt sowie Profile der Kandidaten erstellt.


Die Berufsoberschulen machen ein Jahr Pause

Die Berufsoberschulen werden für das Schuljahr 2016/2017 ausgesetzt. Für das Schuljahr 2017/2018 sind Bewerbungen wieder möglich.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an unser Sekretariat:

info-fb@akademie-fellbach.de

oder per Telefon:

0711 - 57 98 10

Informationsabende 2016

Informationsabende zu den weiterführenden Schulen an der Kolping Akademie - Fellbach 

Sehr geehrte Eltern, welche Möglichkeiten hat Ihr Kind nach der mittleren Reife? 

Kolping Bildung bietet dazu am Schulstandort in Fellbach Informationsabende an. Wir stellen Ihnen dabei unser Angebot im Bereich der weiterführenden beruflichen Schulen vor.

Kleine Klassen - engagierte Lehrkräfte und erfahrene Dozenten!

Die Veranstaltungen finden in unserer Aula statt am:

Dienstag: 15. März 2016 von 18.30 - 20 Uhr 

Dienstag: 26. April 2016 von 18.30 - 20 Uhr

Dienstag: 31. Mai 2016 von 18.30 - 20 Uhr 

Dienstag: 21. Juni 2016 von 18.30 - 20 Uhr


Sie erhalten Information zu folgenden Schultypen:

Zweijährige Berufskollegs 
• Foto und Medien 
• Fremdsprachen 

Ziel:
 Schulischer Berufsabschluss und/oder Fachhochschulreife 

 

Berufliche Gymnasien 
• Profil Wirtschaft 
• Profil Gestaltungs- und Medientechnik 

Ziel: In drei Jahren zur Allgemeinen Hochschulreife

Die Akademie Fellbach ist sehr zentral am Fellbacher Bahnhof gelegen. Sie finden uns im Baumschulenweg 2/1 in 70736 Fellbach.

Wir bieten zusätzlich zu den oben genannten Terminen jeden Dienstag von 16-18 Uhr eine offene Beratungszeit an und freuen uns auf Ihren Besuch.

Termine in der Akademie Fellbach

Besuch des Landtagsabgeordneten Willi Halder

Die Akademie Fellbach eine zur Kolping-Bildung Nordwürttemberg gGmbH gehörende Einrichtung im Bauknecht-Forum am Fellbacher Bahnhof erhielt kürzlich Besuch eines Landtagsabgeordneten der Grünen. Willi Halder aus Winnenden ließ sich die Schule zeigen.Er wurde von zwei Schülerinnen des Abschlussjahrgangs des Technischen Gymnasiums geführt, die Halder einen ungeschminkten und direkten Einblick in die Örtlichkeiten geben konnten.

Vom hauseigenen Fotostudio ging es in den Mac-Raum􀁼 in dem der Schulleiter Joachim Graetz das Profilfach des Technischen Gymnasiums - Gestaltungs- und Medientechnik- vorstellte. Derzeit arbeiten die Schüler an einem Projekt, in dem sie ein eigenes Produkt designen und anschließend direkt vermarkten müssen - eine gute Verbindung von Theorie und Praxis􀁼 wie auch die Schüler bestätigten. Die Führung brachte den Abgeordneten auch in die elfte Klasse des Wirtschaftsgymnasiums (WG), die eine Wandcollage über Brechts "Leben des Galilei" zeigte, die sie in Zusammenarbeit mit ihrem Deutschlehrer Günter Moser erstellt hatte. Genauso wie bei einer ähnlich gelagerten Vorstellung bei der Jahrgangsstufe 1 des Technischen Gymnasiums über Büchners "Dantons Tod" konnte der Abgeordnete, der in Winnenden einen Buchladen betreibt viel Vertrautes entdecken. In einer Fragestunde zum Schluss wollten die Schüler des TG und des WG dann von dem Abgeordneten vieles wissen - die Fragen kreisten um die Bewältigung der Flüchtlingskrise bis hin zu Bauarbeiten in Stuttgart und sein Lieblingsessen Käsespätzle.

Info:

Die Akademie Fellbach unterhält neben dem dreijährigen Technischen und dem sechsjährigen Wirtschaftsgymnasium auch Berufsoberschulen für Wirtschaft und Soziales, ein Berufskolleg für Fremdsprachen und eines für Foto- und Medientechnik. Alle beruflichen Schulen können am Tag der offenen Tür am 30. Januar von 14 bis 17 Uhr im Baumschulenweg 2/1 besichtigt werden.

 

 

Tag der offenen Tür

Aktion Xmas für die VAB-O Schüler

eine initiative der 2 BKFR2. Überreicht wurden die Geschenktüten von Engeln aus der Gymnasialklasse 5!

Vom Nagellack-Test bis zur Schulschlange

Fellbach

An der Kolping-Akademie haben sich 225 Schüler eine

Woche lang in verschiedenen Projekten engagiert.
Von Sascha Sauer

 

Eine Schlange! Die Aufregung in der Aula der Kolping-Akademie ist am Montag groß. Gerade wurde den Schülern bekannt gegeben, dass die Realschulklasse 6b im Rahmen der Projektwoche eine Komnatter beim Zoohandel reserviert hat Es gibt sogar schon einen Namen für das Tier. Es soll Korn-Nelius heißen.

 

In der vergangenen Woche haben sich 225 Schüler der Kolping-Akademie in verschiedenen Projekten engagiert ,.Das war eine Woche Unterricht der anderen Art", sagte Silvia Rippa-Louis zum Auftakt der Projektpräsentation. Die Leiterin der Akademie

bedankte sich bei ihren Schülern und Lehrern für die Mühe. "Ich hoffe, das ist der Auftakt für weitere Projektwochen."

 

Theaterstücke, musikalische Geschichten oder Schattenspiele - die Schüler haben so einiges auf die Beine gestellt. "Weil sie so sehr mit ihren Projekten beschäftigt waren, sollen sie heute mitbekommen was die anderen Klassen gemacht haben", erklärt die Lehrerin Nadja Luchs. Die Präsentationen finden in den jeweiligen Klassenzimmern statt. Florian Stamer stellt das Projekt der Gymnasialklasse 5a vor. "Wir haben Schüler

und Lehrer mit der Handykamera interviewt", erklärt der Zehnjährige. So wurden die Pädagogen unter anderem gefragt, wie sie sich als Lehrer einschätzen, und ob sie gerne unterrichten. Die Schüler sollten im Interview erzählen warum sie die Kolping Akademie besuchen, und wie es ihnen dort gefällt. Das Ganze soll möglichst bald als Werbefilm auf der Homepage der Schule gezeigt werden, sagt Nadja Luchs. Die Lehrerin ist von dem Projekt der Fünftklässler beeindruckt: "Die Schüler waren besonders gefordert, weil sie zuvor noch nie mit Videoschnittprogrammen gearbeitet haben. Florian Stamer hat besonders gefallen, dass er für die Aufnahmen das Handy in der

Schule benutzen durfte. Das ist nämlich sonst verboten.

 

Bei dem Projekt der Realschulklasse 6a haben auch Eltern mitgeholfen. Sie hatten für die neue Leseecke Holzpaletten besorgt, die von den Schülern erst geschliffen und dann mit grauer Acrylfarbe angestrichen wurden. "Jetzt fehlen nur noch bunte Polster für die Gemütlichkeit", sagt Nadja Luchs nach dem Probesitzen.

 

Weil sich die Achtklässler des Wirtschaftsgymnasiums beim Bundeswettbewerb „Jugend testet 2015" beteiligen, haben sie in der Projektwoche unter anderem Chips und Nagellacke genau angeschaut. Lena Dobler hat die verschiedenen Lacke nicht nur unter dem Mikroskop untersucht,

sondern einige Proben auch in Salzwasser gelegt „Es ist unglaublich, dass nach fünf Tagen der Nagellack immer noch nicht abgeblättert ist", sagt die 15-Jährige. Nadja Luchs ist die verantwortliche Lehrerin für das Projekt „Schlange" der Realschulklasse 6b. Sie erzählt, dass die Schüler intensiv darüber nachgedacht hätten, welches Tier für die Schule geeignet ist. „Es müssen Allergien berücksichtigt werden und in den Ferien die Pflege gesichert sein." Schließlich habe man sich für eine Kornnatter entschieden. Ein passendes Terrarium sei schon in der Schule. Die Schlange, die rund einen Meter lang ist,

wurde vor allem wegen eines Kriteriums ausgesucht: "Sie sollte möglichst in unserer Schulfarbe Orange sein“.

Ein Rat fürs Leben von der Ministerin

Fellbach

Katrin Altpeter erzählt Siebtklässlern der Kolping-Akademie von Träumen, Wünschen und der Realpolitik.


Stuttgarter Nachrichten, Mittwoch, den 24. Juni 2015
Eva Herschmann

Katrin Altpeter ist als baden-württembergische Ministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren für eine breite Palette an Themen zuständig. Schulen fallen eigentlich nicht in ihren Verantwortungsbereich. Dabei war Lehrerin mal der Wunschberuf der Waiblingerin. Das, und noch so manches mehr, verriet Katrin Altpeter bei ihrem Besuch in der Kolping-Akademie.

Die Fellbacher Akademieleiterin Silvia Rippa-Louis und Klaus Vogt, der Vorstandsvorsitzende des Kolping-Bildungswerks, führten die Ministerin am Montag durchs Haus. Aber im Mittelpunkt stand der Dialog mit Mädchen und Jungen der siebten Klasse der privaten Realschule.

Viele Fragen prasselten auf die Politikerin ein. Ob sie Kanzlerin Angela Merkel schon einmal persönlich kennengelernt habe? Gesehen, aber nicht gesprochen, sagte Katrin Altpeter. 'Bei der Einheitsfeier im Oktober 2013 in Stuttgart.' Ob sie viele Prominente treffe? Ja, und manchmal sei die Wirklichkeit ganz anders als die Vorstellung. 'Ich war baff, als ich zum ersten Mal Guido Buchwald sah. Der ist so groß. Im Fernsehen und auf dem Fußballplatz kommt das nicht rüber.' Was nach dem Ministerposten komme? Sie kandidiere wieder für den Landtag und hoffe auf weitere fünf Jahre im Amt. Regieren sei viel schöner als in der Opposition zu sein, und Missstände zwar zu benennen, aber nicht zu verändern. Jetzt könne sie Gesetze auf den Weg bringen, wobei der Koalitionsvertrag so etwas wie der Lehrplan für die Regierung sei. 'Es macht Spaß, im Land herumzukommen, zu erfahren, was Menschen bewegt und selbst etwas zu bewegen. Aber wenn es nicht klappt, habe ich auch noch einen Beruf. Ich bin gelernte Altenpflegerin und Lehrerin für Altenpflege. 

Ob sie lieber in Berlin leben würde, wurde die 51-Jährige gefragt. Sie sei in ihrem Leben bisher noch nie umgezogen, wohne mittlerweile mit ihrer Tochter und ihrer Schwester im großelterlichen Haus in Waiblingen-Neustadt, in dem sie aufwuchs. 'Mir gefällt das, ich bin hier zuhause.'

Das Privatleben von Katrin Altpeterfanden die Schüler interessant. Paulina bewegte, ob die Ministerin mit tierischen Hausgenossen unter einem Dach lebt. Sie habe früher zwei Katzen gehabt, die aber im hohen Alter gestorben seien. 'Jetzt haben wir zwei Landschildkröten.' Raphael wollte etwas über ihre Hobbys wissen. Allzu viel Zeit lasse ihr das politische Amt nicht, sagte Katrin Altpeter. 'Aber ich arbeite gerne im Garten, da sieht man im Gegensatz zur Politik, dass was geschafft wurde.' Sie verriet ihre Lieblingsfächer in der Schule - Französisch, Spanisch, Gemeinschaftskunde und Geschichte -, und dass sie sich weniger für Mathe, Physik und Chemie begeistern konnte.

Ruth interessierte, wie die Ministerin die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sieht. Als alleinerziehende Mutter habe sie oft ein schlechtes Gewissen ihrer Tochter gegenüber gehabt. Und das, obwohl sie im Kinderhaus, Hort, von der Tante und den Großeltern stets gut versorgt gewesen sei. 'Aber, wer nicht gut unterstützt wird, hat es schwer.' Dass ihre Tochter Politikerin wird, glaubt Katrin Altpeter nicht. 'Im Projekt Schule als Staat war sie zwar mal Arbeitsministerin, aber generell wollen Töchter selten dasselbe tun wie ihre Mütter. Ich wollte das auch nicht.'

Nick wollte wissen, warum sie in der SPD ist. Eine andere Partei sei für sie nie in Frage gekommen. 'Die SPD steht immer noch für soziale Gerechtigkeit', sagte Altpeter. Gar einen Rat fürs Leben, wollte ein Schüler, und bekam ihn:

"Lasst euch nicht verbiegen, sagt immer, was ihr denkt."

Malwettbewerb 2015

„Als Kind ist jeder ein Künstler. Die Schwierigkeit liegt darin, als Erwachsener einer zu bleiben.“
(Pablo Picasso)

 

Dieses Jahr stand der Malwettbewerb unter dem Motto „Tiere unserer Welt“.

Fünfzehn Schülerinnen und Schüler haben teilgenommen und tolle Bilder gezeichnet und gemalt.

Informationsabende - weiterführende Schulen

Informationsabende zu den weiterführenden Schulen an der Kolping Akademie - Fellbach

Sehr geehrte Eltern, welche Möglichkeiten hat Ihr Kind nach der mittleren Reife?

Kolping Bildung bietet dazu am Schulstandort in Fellbach zwei Informationsabende an. Wir stellen Ihnen dabei unser Angebot im Bereich der weiterführenden beruflichen Schulen vor.

Kleine Klassen - engagierte Lehrkräfte und erfahrene Dozenten!

Die Veranstaltungen finden in unserer Aula statt am:

Dienstag: 12. Mai 2015 von 18.30 - 20 Uhr 

Dienstag: 16. Juni 2015 von 18.30 - 20 Uhr


Sie erhalten Information zu folgenden Schultypen:

Zweijährige Berufskollegs
• Foto und Medien
• Fremdsprachen

Ziel: Schulischer Berufsabschluss und/oder Fachhochschulreife

Berufliche Gymnasien
• Profil Wirtschaft
• Profil Gestaltungs- und Medientechnik

Ziel: In drei Jahren zur Allgemeinen Hochschulreife

Die Kolping Akademie Fellbach ist sehr zentral am Fellbacher Bahnhof gelegen. Sie finden uns im Baumschulenweg 2/1 in 70736 Fellbach.

Wir bieten jeden Dienstag von 16-18 Uhr eine offene Beratungszeit an und freuen uns auf Ihren Besuch.

Schnupperworkshop

Du stehst kurz vor der Mittleren Reife oder dem Abitur?
Du bist interessiert an Medien? Du überlegst wie es beruflich weitergehen soll?

Um einen Einblick in die Inhalte unserer Ausbildung zum "Foto- und medientechnische Assistenten/innen" (mit Fachhochschulreife) zu erhalten, bietet die Akademie Fellbach einen 4-stündigen Schnupperworkshop an, der dich von der ersten Idee bis hin zur Umsetzung einer kleinen Medienproduktion führt.

Der Schnupperkurs findet statt am Sa., den 27.6.2015, von 9.00 - 13.00 Uhr.

Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt. Der frühe Vorgel fängt den Wurm :-)

> Download Flyer

Forschen im Technikmuseum

Unsere Forscher beim Regionalmeeting im Auto & Technik Museum in Sinsheim

Sechs Schüler der Kolping-Schulen haben sich zu einem Langzeitprojekt über

zwei Jahre angemeldet.

Das Projekt „mikromakroStarter“ wird von der Baden-Württemberg Stiftung gefördert. Die Schüler beschäftigen sich mit dem Thema Umweltschutz.

 

Am 06. Mai 2015 fand das 12. Regionalmeeting der mikromakro-Teams statt, für uns war es das Erste.

Viele Teams aus Baden-Württemberg stellten unterschiedliche Projekte vor, somit gab es die Möglichkeit Erfahrungen auszutauschen. Anschließend wurde ein 3D-Kinofilm über das Hubble-Teleskop gezeigt und eine Führung im Auto & Technik Museum angeboten.

Möglichkeiten für Schüler/innen nach der 7. Klasse Realschule

Informationsabend zum sechsjährigen beruflichen Gymnasium an der
Kolping Akademie – Fellbach

Welche Möglichkeiten haben Schüler/innen nach der siebten Klasse Realschule?

 Kolping Bildung bietet dazu am Schulstandort in Fellbach Informationsabende an. Wir stellen Ihnen dabei unser Angebot im Bereich des beruflichen Gymnasiums der sechsjährigen Aufbauform vor.

 Dieses Angebot richtet sich an Schüler/innen der Klassenstufen 7 aller Schularten.

Der Wechsel in das sechsjährige berufliche Gymnasium ist nur nach Klasse 7 in die Klasse 8 des beruflichen Gymnasiums möglich.

Unser Plus: Kleine Klassen - engagierte Lehrkräfte und erfahrene Dozenten!

Berufliche Gymnasien in 3 Ausrichtungen an der Akademie Fellbach

  • Profil Wirtschaft
  • Profil Soziales
  • Profil Gestaltungs- und Medientechnik, ab Klasse 11 

Ziel: In sechs Jahren zur Allgemeinen Hochschulreife

Die Veranstaltungen finden in unserer Aula statt am:

Dienstag: 24. März 2015 von 18.30 – 20 Uhr

Dienstag: 14. April 2015 von 18.30 – 20 Uhr

Dienstag: 28. April 2015 von 18.30 – 20 Uhr

 

Die Kolping Akademie Fellbach ist sehr zentral am Fellbacher Bahnhof gelegen.

Sie finden uns im Baumschulenweg 2/1 in 70736 Fellbach.

Gerne können Sie sich über unser Angebot auch im Internet unter www.akademie-fellbach.de  vorab informieren. Zudem bieten wir jeden Dienstag von 16-18 Uhr eine offene Beratungszeit an. Weitere Veranstaltungen finden Sie ebenso auf unserer Homepage unter Aktuelles.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

Vom Staat anerkannt

Zeitungsartikel aus der Fellbacher Zeitung vom 25.2.2015

------------------------------------------------------------------

Fellbach 

Schulform der Kolping Akademie mit Schwerpunkten auf Wirtschaft und Soziales ist im

Landkreis einzigartig.

Die Akademie Fellbach freut sich dass ihr sechsjähriges Berufliches

Gymnasium mit den Schwerpunkten Wirtschaft oder Soziales ab dem 1. März

2015 staatlich anerkannt wird. Derzeit sei diese Schulform in dieser Profilierung 

einzigartig im Rems-Murr-Kreis und nur an der Akademie Fellbach zu finden, teilte die Schulleiterin Silvia Rippa-Louis mit.

Die sechsjährigen Beruflichen Gymnasien bieten begabten (Werk-)Realschülern

die Chance, bereits nach Klasse 7 in den gymnasialen Zug überzuwechseln - wenn in den Kernfächern ein bestimmter Notendurchschnitt erreicht wurde. 

Wir wissen aus unseren zahlreichen Beratungsgesprächen, dass sich viele Eltern trotz der Grundschulempfehlung unsicher sind, ob die Realschule oder doch gleich das Gymnasium für ihr Kind das Richtige ist", sagt die Schulleiterin. Viele Faktoren spielen dabei eine Rolle, hauptsächlich aber der Wunsch vieler Eltern, ihre Kinder nicht schon nach Klasse 4 dem Erfolgsdruck des Gymnasiums auszusetzen, sodass noch genug Zeit für die außerschulischen Aktivitäten oder einfach ein gewisses Maß an echter Freizeit zum Spielen und Kindsein bleibt.

Der mögliche Übertritt nach Klasse 7 nimmt den Eltern damit den Druck, schon

früh -und in manchen Fällen verfrüht- die Bildungskarriere entscheiden zu müssen.

Zudem sind Kinder dieses Alters in entwicklungspsychologischer Hinsicht noch

„im Fluss“, so Silvia Rippa-Louis. Einige brauchen schlicht und einfach Zeit sich an

die neuen Umstände an der weiterführenden Schule zu gewöhnen und haben mit

diesem Modell ausreichend Zeit ihr volles akademisches Potenzial zu entfalten.

 

Artikel im Original downloaden

Kolping Schaukasten

6. März 2015 // 16.30 - 18.30 Uhr:

Der Kolping Schaukasten der Akademie Fellbach:
Alles rund um weiterführende Schulen, schulische Berufsausbildung, Schulwechsel. Bei Interesse einfach vorbeischauen und unverbindlich beraten lassen.

Flyer downloaden

Bilder vom Wintersporttag 2015 der Akademie Fellbach

Staatliche Anerkennung: Wirtschaftsgymnasium

Das 6-jährige Wirtschaftsgymnasium der Akademie Fellbach ist ab dem 1. März 2015 staatlich anerkannt.

Aktion für das Schuljahr 2015/16: Schulgeldbefreiung der Berufsoberschulen

Im Rahmen einer Aktion für das Schuljahr 2015/16 ist es möglich die Berufsoberschulen der Akademie Fellbach kostenfrei zu besuchen.

Jetzt bewerben

Schnupperworkshop im Berufskolleg Foto und Medien


Du stehst kurz vor der Mittleren Reife oder dem Abitur?
Du bist interessiert an Medien? Du überlegst wie es beruflich weitergehen soll?

Um einen Einblick in die Inhalte unserer Ausbildung zum "Foto- und medientechnische Assistenten/innen" (mit Fachhochschulreife) zu erhalten, bietet die Akademie Fellbach einen
4-stündigen Schnupperworkshop an, der dich von der ersten Idee bis hin zur Umsetzung einer kleinen Medienproduktion führt.
Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt. Der frühe Vorgel fängt den Wurm :-)

Flyer zum Schnupperworkshop downloaden

Schule Live! in der Akademie Fellbach - Die Termine 2014/2015

  • 13.12.2014 14 - 16 Uhr

  • 10.01.2015 und 24.01.2015,  14 - 16 Uhr

  • 7.02.2015 und 28.02.2015, 14 - 16 Uhr

  • 7.03.2015, 14.03.2015 und 21.03.2015, 14 - 16 Uhr 

  • 18.04.2015, 14 - 16 Uhr

  • 9.05.2015, 14 - 16 Uhr
     
  • 20.06.2015, 14 - 16 Uhr

  • 11.07.2015, 14 - 16 Uhr

Weihnachtsfeier in der Sekundarstufe I

hier gibt es Fotografien der diesjährigen Weihnachtsfeier in der Sekundarstufe I zu sehen.

(Dankeschön an Jürgen Leupold für die Erstellung der Fotogalerien!)

http://www.pixelgrafie.de/AK-Fellbach/WeiFei2014sekI/

  

Fotoshooting im TG

Das Technische Gymnasium der Akademie Fellbach mit dem Profil "Gestaltung- und Medientechnik" bietet viele Möglichkeiten sich gestalterisch auszutoben. Im Fotostudio steht den Schülern hochprofessionelles Equipment zur Verfügung, mit dem sich unter fachkundiger Anleitung des Fotografie-Dozenten Jürgen Leupold faszinierende Bilder wie diese hier "zaubern" lassen. 

Bei diesem Fotoshooting experimentierten die Schüler der Jahrgangsstufe 1 des Technischen Gymnasiums der Akademie Fellbach mit farbigem Puder.

 

 

 

Weihnachtsfeier in der Sekundarstufe I

Weihnachtsfeier Dezember 2014

Auch dieses Jahr organisierten SchülerInnen, Eltern, LehrerInnen und MitarbeiterInnen der Kolping-Schulen wieder eine Weihnachtsfeier. Jede Klasse trug etwas zum Gelingen bei.

Ein Weihnachtsbaum zierte die Aula. Weihnachtlicher Duft nach Gebäck machte Appetit von den angebotenen Leckereien zu probieren und sich in gemütlicher Runde an einem der Tische im Essensbereich zu einem Schwatz zu treffen und den Darbietungen der SchülerInnen zuzuschauen bzw. zuzuhören.

 

 

Tag der offenen Tür 2014

Am 29.11.2014 öffnete die Akademie Fellbach wieder ihre Türen, Eltern und Schüler und die Lehrer aller Klassen der Akademie halfen, den Tag so vielfältig und abwechslungsreich wie schon in den vergangenen Jahren zu gestalten.

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an alle Mitwirkenden, die viel Zeit, Mühe und ihre Backkünste investiert haben!

Schüler gestalten Stuttgarter Wochenende

Hier kann man die digitale Ausgabe "Stuttgarter Wochenende" als PDF-Datei downloaden:

> Download Stuttgarter Wochenende

Falsches Datum im Fellbacher Wochenblatt

Das Fellbacher Wochenblatt, hat das Datum für den Tag der offenen Tür in der Akademie Fellbach falsch abgedruckt:

Der Tag der offenen Tür ist am Samstag, den 29.11.2014.

Tag der offenen Tür 2014

Samstag, der 29.11.2014

14 - 17.00 Uhr

Die Schüler, Lehrkräfte und Schulleitungen der Akademie Fellbach freuen sich auf Ihren Besuch!

Die Akademie im Tigerentenclub

Am 21.11. fuhren die 6a und 6b der Kolping-Realschule zur Aufzeichnung des Tigerentenclubs in Göppingen.

Teilgenommen hat die 6b, die von der 6a lautstark unterstützt wurde. Leider reichte es nicht ganz für den Gewinn, doch eine Trophäe konnten die Kinder trotzdem mit nach Hause nehmen.

 

Die Erstausstrahlung ist am 11. Januar 2015 um 7:35 Uhr in der ARD, weitere Sendetermine auf Kika werden noch genannt.

Unsere Zeitung ist online !!!

Der Bildungscampus entwickelt sich

Abschluss des Zeitungsprojekts

Unsere eigene Ausgabe naht mit großen Schritten. Wir konnten die Schülerausgabe des Stuttgarter Wochenendes unter Anleitung von Herrn Ruof in der Woche vor den Herbstferien 2014 erstellen und jetzt wird es langsam ernst. Beim heutigen Ausflug in die Redaktion nach Stuttgart konnten wir schon die ersten Seiten mit unseren Artikel sehen.

In unserer Projektwoche haben wir fleißig Artikel geschrieben und Fotos gemacht. Die Redaktionsgruppe hat sich aus Schülern der Klassen 5 bis hin zur Berufsoberschule zusammengesetzt und wir konnten auch einen echten Prominenten treffen:
Andi Y. von den Fanta 4 hat uns tatsächlich ein Interview gegeben!!!

Freut euch auf die Ausgabe des Stuttgarter Wochenendes, das am 22. November hoffentlich in eure Briefkästen flattert!

Kunstprojekt der Klassen 6 und 7

Die erste Schulwoche fiel nicht allen leicht. Das schöne Wetter trug mit dazu bei. Nichts besser als das Nützliche mit dem Angenehmen zu verbinden.

Die Klassen 6 und 7 gingen für ihr Projekt LandArt in die Natur hinaus. Die Schüler und Schülerinnen sammelten fleißig Naturmaterialien und gestalteten ein Landart-Bild.

Dabei waren der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

 

 

Die Kolping-Schulen beim Fellbacher Herbst 2014

Wie im vergangenen Jahr nahmen die Schüler und Schülerinnen der Realschule und des Gymnasiums der Kolping-Schulen in Fellbach am Umzug des Fellbacher Herbstes mit viel Freude teil.

 

 

Erster Schultag der 5.-Klässler

15.09.2014

Gleich am ersten Schultag ging es zum Ausflug auf den Kappelberg.

Die 5ten Klassen der Kolping-Schulen des Kolping-Bildungswerkes in Fellbach wanderten zusammen mit ihren Lehrern durch Fellbach bis ins Grüne. Erste Freundschaften wurden geschlossen, die Kinder waren in freudiger Erwartung auf das, was sie oben auf dem Berg erleben würden.

Das Wetter meinte es gut, sodass die Schüler und Schülerinnen Fußball spielen konnten, andere kletterten, manche versuchten sich an Geschicklichkeitsspielen oder nutzten einfach die Zeit zum Toben.

Nach dem gemeinsamen Grillen ging es bergab, zurück zur Schule. Dort warteten schon die Eltern, um ihre Kinder müde und zufrieden in Empfang nehmen zu können.

 

 

 

Videoclip zum UNICEF Spendenlauf der Akademie Fellbach

Schüler des Berufskollegs Foto und Medien filmten den Spendenlauf der Akademie Fellbach.

Viel Spaß beim Anschauen.

Vielen Dank an Moritz Hedrich und Matthias Bauch!

> Hier geht es zum Video auf unserem Youtube-Kanal

Kinder helfen Kindern

Erfolgreicher UNICEF- Spendenlauf der Akademie Fellbach

 

Die Kolping Akademie Fellbach beteiligt sich an einer bundesweiten UNICEF-Aktion;

Schülerinnen und Schüler liefen für sauberes Trinkwasser im Fellbacher Max-Graser-Stadion

 

Fellbach(tw): Das Wetter hätte nicht besser sein können – bei angenehmen Temperaturen und strahlend blauem Himmel fiel der Startschuss zum 1. UNICEF- Spendenlauf der Akademie Fellbach.

 

Die Schülerschaft der Akademie von Unter- bis Oberstufe beteiligte sich rege, sei es als Läufer oder angehende Fotografen. Anica Langbein, die Initiatorin des Projektes an der Akademie, schätzt, dass zwischen 3000 und 5000 Euro  für UNICEF „erlaufen“ wurden.

 

Die Schülerinnen und Schüler mussten sich im Vorfeld des Laufes Sponsoren suchen, Eltern, Verwandte und Geschäfte spenden dann pro gelaufener Runde.

 

Tatkräftig wurden die Läuferinnen und Läufer nicht nur von der Lehrerschaft unterstützt, hilfreich war bei den Temperaturen auch der Obststand der Akademie-Eltern: dort wurden die Schüler mit frischen Obst und Wasser versorgt, ein Service, der rege in Anspruch genommen wurde.

 

Neben dem guten Zweck war für die Fellbacher Akademieleiterin Silvia Rippa-Louis bei dem Event auch wichtig, dass sich hier ein Anlass bot, an dem sowohl die Unter- als auch die Oberstufenschülern gemeinsam teilnehmen können.

„Events wie der Spendenlauf haben für unser Schulleben eine integrierende Funktion, denn beim spielt der Altersunterschied keine Rolle.“

 

 

Staatliche Anerkennung des Technisches Gymnasiums (TG)

Das Technische Gymnasium (TG) der Akademie Fellbach mit dem Profil "Gestaltungs- und Medientechnik" ist seit Mai 2014 staatlich anerkannt.

Rap und Gemüse in Szene setzen


Presseartikel aus der Fellbacher Zeitung vom 3.4.2014:

Das Berufskolleg Foto und Medien der Akademie Fellbach hat sich in den vergangenen Jahren zu einer der ersten Adressen im Rems-Murr-Kreis entwickelt, wenn es um eine kreativ und handwerklich orientierte schulische Berufsausbildung geht.

Die Schulplätze sind gefragt wie nie, darum startet das Berufskolleg zum aktuellen Schuljahr erstmals zweizügig in die l. Klasse.

Wer einen Einblick in zwei der aktuellsten Projekte des Berufskollegs Foto und Medien mit dem Stuttgarter Rapper Afrob oder mit "Kreativgemüse" haben möchte kann den gesamten Presseartikel herunterladen:

> Mehr lesen und Artikel herunterladen

 

Fotocredits:

Afrob und Leonie Ruml: Rüdiger Schestag
Gemüsefotografie: Nikolas Manthos, Schüler der Abschlussklasse BK Foto und Medien

Foodscape Session im Berufskolleg Foto und Medien

Die Schüler der Abschlussklasse des Berufskollegs Foto und Medien der Akademie Fellbach kreierten ungewöhnliche Bildwelten, die man so wohl eher selten zu sehen bekommt.

Mit Broccoli, Radieschen, Koteletts, Pilzen und vielen weiteren Lebensmitteln entstanden Szenarien, die man mit Freude anschaut. Bis ins kleinste Detail wurde mit Position und Licht getüftelt, bis das richtige Bild im Kasten war. Aus Pfannkuchen werden Dächer, Paprikapulver wird zu Wüstensand und Linsen und Kaffeebohnen sind die Bausteine für einen Mayatempel.

Das Making-of gibt es in einer weiteren Bildergalerie im BK Foto Blog zu sehen.

Leitung des Workshops: Rüdiger Schestag

Faschingsfeier in der Akademie Fellbach

Am 27.02. wurde an der Akademie Fellbach Fasching gefeiert - die 5. und 6. Klassen der Realschule und des G-9-Gymnasiums wetteiferten um die fantasievollste Verkleidung.

Für die Musik und die Getränke sorgten das Technische Gymnasium und die 9. Klässler des Wirtschaftsgymnasiums.

 

 

Schule Live!

 

Beratungsnachmittage Schule Live:

14.12.2013, 18.01.2014, 25.01.2014, 15.02.2014,

22.02.2014, 15.03.2014, 29.03.2014, 5.04.2014, 10.05.2014, 28.06.2014, 12.07.2014

 

Programm Schule live:

14:00 - 14:30 Uhr: Die Schulleitung informiert über das Konzept der verlässlichen Ganztagsbetreuung und Umsetzung des allgemein bildenden Schulangebots der Akademie Fellbach in Form eines Vortrags.

14:30 - 15:00 Uhr: Die Schulleitung informiert über die Kolping-Realschule (Aufnahmeverfahren, Stundentafel, Fächer)

15:00 - 15:30 Uhr: Die Schulleitung informiert über das Kolping-G9-Gymnasium (Aufnahmeverfahren, Fächer, Schwerpunkte)

15:30 - 16 Uhr: Die Schulleitung informiert über das 6-jährige berufliche Gymnasium Wirtschaft / Soziales (Aufnahmeverfahren, Fächer, Schwerpunkte)


Ebenfalls von 14 bis 16 Uhr können Sie sich individuell beraten lassen zu den Bildungsgängen:

- 2-jähriges Berufskolleg Foto und Medien (Ausbildung & Fachhochschulreife)

- 2- jähriges kaufm. Berufskolleg Fremdsprachen (Fachhochschulreife)

- 3-jähriges Technisches Gymnasium (Abitur)

- Berufsoberschule Wirtschaft/Soziales/Technik (Abitur)

 

Telefonische Voranmeldung unter 510 99 59 - 22 möglich!

Bilder des Vorweihnachtsfrühstücks

Nikolaus in der Realschule

Kolping Realschüler besuchen den Fellbacher Herbst

Einschulungsfeier G9

"Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne"    

Das wusste schon Goethe und am vergangenen Samstag war es  so weit: Die Akademie Fellbach durfte ihren Gründungsjahrgang des G9-Gymnasiums ganz offiziell begrüssen.

Die Akademieleiterin, Frau Rippa-Louis, ist den Eltern der G9-Kinder ganz besonders dankbar. "Wir haben seitens der Eltern einen enormen Vertrauensvorschuss erfahren dürfen, denn die offizielle schriftliche Genehmigung lag uns erst im Juli vor." Die neuen Schülerinnen und Schüler posierten - zwar noch etwas schüchtern - für ihre Eltern, die nicht minder aufgeregt waren als ihre Kinder und den Moment fürs Familienalbum festhielten.

Ohne Abitur kann die Karriereleiter kurz sein

Fellbach (tw):

Fachkräfte im gewerblich-technischen Bereich werden angeblich händeringend gesucht- doch vermeldet das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung in seiner Studie von 2010, dass gerade die Zahl der Absolventinnen und Absolventen der klassischen "Ingenieursfächer" wie Maschinenbau eher zu- als abgenommen hat. Young Professionals, also Berufseinsteiger mit Mittlerem Bildungsabschluss und einer erfolgreich absolvierten 2-jährigen Ausbildung im gewerblich-technischen Bereich sollten sich also auf dem Arbeitsmarkt so attraktiv wie möglich präsentieren.

Eine langfristige Karriereplanung ist dabei das A und O, denn in deutschen Betrieben stoßen Realschulabsolventen trotz langjähriger beruflicher Erfahrung oft an die so genannte "gläserne Decke": Ohne Abitur können bestimmte innerbetriebliche Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten nicht genutzt werden.

"Die Technische Oberschule ist eine Möglichkeit für junge Berufseinsteiger, schon früh ihren Karrierepfad festzulegen und sich alle Karriere- und Studienmöglichkeiten im Fachgebiet offen zu halten - aber auch das Fachgebiet gänzlich zu verlassen", wie die Fellbacher Akademieleiterin Silvia Rippa-Louis weiß. Die Oberschülerinnen und Oberschüler der technischen Fachrichtung entscheiden sich auch im Verlauf der 2-jährigen Ausbildung, die zur allgemeinen Hochschulreife führt, manchmal für ganz andere Karrieren. "Wir hatten schon Technische Oberschüler, die dann beschlossen haben, im Anschluss Medizin oder Lehramt zu studieren", so Rippa- Louis. Voraussetzung für die Aufnahme an der Technischen Oberschule sind der Mittlere Bildungsabschluss mit dem Kernfachschnitt 3,0 und eine 2-jährige Berufsausbildung im gewerblich-technischen Bereich. "Wer den Schnitt im Mittleren Bildungsabschluss um wenige Zehntel verfehlt hat, kann eine Aufnahmeprüfung machen", erläutert die Akademieleiterin.

Die Akademie Fellbach steht nach telefonischer Voranmeldung auch in den Sommerferien für individuelle Beratungstermine zur Verfügung. Telefon: 0711 57 98 10.

Jetzt bewerben! Berufskolleg Foto und Medien


Das Berufskolleg Foto und Medien der Akademie Fellbach hat noch wenige freie Plätze für das Schuljahr 2013/2014 zur Verfügung. Wer Interesse an digitalen Medien, insbesondere der digitalen Fotografie hat und zudem auch für ein zukünftiges Studium die Weichen stellen möchte ist hier bestens aufgehoben.

Ein toller Standort direkt am Fellbacher Bahnhof und eine Ausstattung die sich sehen lassen kann bieten unseren Schülern hervorragende Ausbildungsmöglichkeiten.

 

Hier geht es zum Anmeldeformular (Ganz nach unten scrollen)

Wer noch mehr über das Berufskolleg Foto und Medien wissen möchte klickt hier:
http://www.akademie-fellbach.de/wordpress/

Kolping Realschüler beim Waiblinger Stadtlauf

Finaler Schule live Termin

Am 6.7.2013 findet in der Akademie Fellbach der letzte Schule live für dieses Schuljahr statt.

Das Ziel der regelmäßigen Veranstaltung ist es, intensiver und differenzierter zu beraten als es an einem turbulenten Tag der Offenen Tür möglich ist, aber gleichzeitig Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben, die Räumlichkeiten und die Ausstattung in Ruhe zu besichtigen.

 

 

Fellbach(tw): Der klassische Weg zum Abitur steht Absolventen der Haupt- oder Realschulen seit vielen Jahren offen. Man hangelt sich nach dem jeweiligen Abschluss zum nächsthöheren Bildungsziel durch, bis man sich dem Traum vom Abitur endlich erfüllt hat.

Voraussetzungen dafür sind Durchhaltevermögen und ein eiserner Wille, das angestrebte Ziel immer im Auge zu behalten. Die 6-jährigen Beruflichen Gymnasien sind nicht weniger anspruchsvoll, bieten aber den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, mit weniger Schul- und damit Lehrerwechseln schon früher den "Abiturzug" zu besteigen und so in vertrauten Strukturen bleiben zu können.

An der Akademie Fellbach ist das 6-jährige Wirtschaftsgymnasium erfolgreich gestartet, zum neuen Schuljahr soll noch das 6-jährige Sozialwissenschaftliche Gymnasium hinzukommen. Ausschlaggebend für die Schulwahl war für viele der Eltern und Schüler auch das ausgefeilte Betreuungs- und Förderkonzept, das sich an den verschiedenen schulischen Hintergründen der Schüler orientiert. Auch Gymnasiasten können das berufliche Gymnasium besuchen, dabei genügt ihnen das Versetzungszeugnis der Klasse 7, während Mitschüler aus der Haupt- und (Werk-)Realschule einen bestimmten Schnitt in den Kernfächern Deutsch, Englisch und Mathematik mitbringen müssen, beziehungsweise eine Aufnahmeprüfung machen.

Informationen und Beratung zum 6-jährigen Beruflichen Gymnasium an der Akademie Fellbach: 17.5.2013, 18 bis 19 Uhr | 8.6.2013, 15 bis 16 Uhr

Realschüler professionell in Szene gesetzt

Ömer Gör, Abschlußschüler des Berufskollegs Foto und Medien der Akademie Fellbach setzte die Realschüler der Akademie Fellbach technisch wie gestalterisch gekonnt in Szene. Der Aussenbereich der Akademie Fellbach bot hier die perfekten Bedingungen für ein gelungenes Fotoshooting.

1001 Nacht – Das verzauberte Klassenzimmer

Vor nicht all zu langer Zeit,  an einem wunderbaren Donnerstagabend, begab sich ein wundersames Geschehen in der Kolping-Realschule der Akademie Fellbach.

Zu später Stunde versammelten sich die 24 verkleideten Schüler der 5. Klasse vor ihrem Klassenzimmer, um den Bann, der auf diesem lastete, zu lösen und ein ausgelassenes Fest zu feiern.

Nachdem die Klasse das Rätsel löste und das Lösungswort „Sesam, öffne dich!“ nannte, öffneten sich die Türen der Märchenwelt: Ein Zimmer war voller abendländischer Köstlichkeiten, um für das Wohl der kleinen Ölscheiche und Prinzessinnen zu sorgen. In dem eigentlichen Klassenzimmer türmten sich die Decken, Kissen und Matratzen, auf denen es sich die Kinder bequem machten.

Nachdem jeder sein Plätzchen gefunden hatte, wurde erst einmal eifrig gelesen. Anschließend wurde ein Märchenfilm angeschaut und als es schließlich Zeit für die Bettruhe war, durften die Kinder zu den Klängen eines Märchens einschlafen.

Die Märchennacht endete am nächsten Morgen mit einem gemeinsamen Frühstück und dem anschließenden gemeinsamen Aufräumen des Klassenzimmers.

Fasching in der Realschule

Erster Schule Live! – Termin erfolgreich

Am 12.01. haben die Akademie Fellbach und das popcollege wieder ihre Türen für Interessentinnen und Interessenten geöffnet. Die Veranstaltung sei ein großer Erfolg gewesen, so die Akademieleiterin Silvia Rippa-Louis. 

Das Ziel der regelmäßigen Veranstaltung ist es, intensiver und differenzierter zu beraten als es an einem turbulenten Tag der Offenen Tür möglich ist, aber gleichzeitig Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben, die Räumlichkeiten und die Ausstattung in Ruhe zu besichtigen.

Die Akademie Fellbach und popcollege bedanken sich bei den Interessenten und Interessentinnen für die anregenden Gespräche.

Der nächste Schule Live!- Termin ist der 19.01.2013

Schule Live! – Termine auch wieder 2013

„Wir haben damit gute Erfahrungen gemacht“, weiß Akademieleiterin Silvia Rippa-Louis und bezieht sich damit auf die Resonanz vergangener Schule Live!- Termine.

Im Rahmen dieser Termine können Interessentinnen und Interessenten für die Ausbildungsangebote an der Akademie Fellbach und dem popcollege differenzierter beraten werden als am Tag der Offenen Tür, der für die Schulen am Standort auch eine Leistungsschau der Schülerinnen und Schüler ist.

 

Differenzierte Beratung im Hinblick auf die Bildungskarriere eines Schülers ist heutzutage wichtig, denn der Laie tut sich schwer, sich im „Dschungel“ der Angebote zurechtzufinden. „Wir legen Wert darauf, dass Interessenten fundierte Auskünfte erhalten“, so die Akademieleiterin.

Im Rahmen der Schule Live!-Termine werden neben Einzelberatung zum Angebot der beruflichen Schulen der Akademie Fellbach und des popcollege  von 14- 16 Uhr auch Vorträge angeboten:

 

14:00 Uhr: Informationsveranstaltung Kolping-Realschule
15:00 Uhr: Informationsveranstaltung 6-jähriges Wirtschaftsgymnasium
15:30 Uhr: Informationsveranstaltung Kolping-Gymnasium

Schule Live!- Termine 2013:
23.02, 9.03, 16.03, 23.03, 13.04, 4.05, 8.06 jeweils von 14-16 Uhr

Wir bei euch! Ihr bei uns?

Am 13.12.2012 sind wir an der Realschule in Bonlanden und stellen im Rahmen der Berufsorientierung unsere Ausbildungsangebote vor.

Gerne kommen wir auch an eure Schule oder ihr kommt bei uns vorbei und erlebt unsere Schule "live", sprecht eure zuständigen Lehrerinnen und Lehrer an. Wir bieten euch auch gerne Plätze im Rahmen eures BORS-Praktikums an. Schreibt uns eine E-Mail unter info@popcollege.de oder Tanja.Wrage@kolping-bildungswerk.de. Gerne könnt ihr uns auch anrufen unter 0711 57 98 10 oder 0711 5109 773.

Beratung dienstags von 16 – 18 Uhr

Du interessierst Dich für einen unserer Ausbildungsgänge an der Akademie Fellbach oder dem popcollege, möchtest dich aber auch mal vor Ort umsehen?

Wir sind ab sofort jeden Dienstag von 16-18 Uhr im Haus, um dich qualifiziert zu beraten und auch den Unentschlossenen mögliche Ausbildungsperspektiven aufzuzeigen.

Gerne kannst du dich auch vorher telefonisch unter 0711- 57 98 10 oder 0711 5109 773 anmelden.

Nikolaus – aber echt!

Zwar waren die Fünftklässler der Kolping-Realschule von ihrer Klassenlehrerin Frau Heuberger bestens vorbereitet, doch ein wenig Aufregung war schon zu spüren, als die Kinder überraschend am 7. Dezember Besuch vom Nikolaus erhielten. Dass er einen Tag zu spät dran war, trübte die Freude nicht, denn schließlich ging es hier nicht um den Werbungsnikolaus, sondern um den "echten" Nikolaus, seines Zeichens ein echter Bischof, dem die Legende viele Wunder zuschreibt.

So erschien der Nikolaus in der Kolping-Realschule in vollem Ornat, doch den gut informierten Kindern fiel sofort auf, dass er sein Brustkreuz "vergessen" hatte. Mit einigen Ermahnungen seitens des Nikolaus aber dann doch auch vielen Geschenken und Liedern ging der Besuch zu Ende, den die Kinder der 5. Klasse so schnell nicht vergessen werden, schließlich durften einige sogar den Bischofsstab des Nikolaus kurz einmal halten.

"Es ist schön zu sehen, wie sehr sich die Kinder gefreut haben", sagt Schulleiterin Silvia Rippa-Louis, deren besonderer Dank Frau Dobler gilt, die den Draht zum Nikolaus hergestellt hat. Wer denn jetzt der Nikolaus war, wird natürlich nicht verraten, einige Geheimnisse müssen auf jeden Fall gewahrt bleiben!

Keine Artikel in dieser Ansicht.