Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

...
Stuttgart
Stuttgart

Altenpfleger/in in drei Jahren

Berufsbild

Altenpflege ist ein Beruf, der viel von Ihnen fordert, aber auch viel zurückgibt. Altenpflege ist eine sehr sinnerfüllende und gesellschaftlich wichtige Aufgabe: Sie verhelfen hilfsbedürftigen Menschen zu einem würdevollen und schönen Lebensabend. Dabei benötigen Sie nicht nur die Kenntnisse und Fertigkeiten, die zur Pflege und Betreuung alter Menschen qualifizieren - genauso wichtig ist eine verantwortungsbewusste Einstellung sowie eine achtende und wertschätzende Haltung den zu betreuenden Menschen gegenüber.

Professionelle Altenpfleger bringen neben fachlicher Kompetenz ein hohes Maß an Flexibilität, Empathie, moralischem Bewusstsein und Konfliktfähigkeit mit. Altenpfleger betreuen mitunter auch schwer kranke und sterbende Menschen. Sie sind oft erster oder einziger Ansprechpartner in persönlichen und sozialen Angelegenheiten und entwickeln somit eine enge Bindung zu den betreuten Menschen. Zu den Aufgaben können auch die Anregung und Begleitung von Familien- und Nachbarschaftshilfe, die Förderung von sozialen Kontakten und eine sinnvolle Freizeitgestaltung gehören.

Das Aufgabengebiet der Altenpfleger entwickelt sich individuell auf der Grundlage der einzelnen Biografien alter Menschen. Aufgabe der Altenpflege ist es nicht, die Probleme der alten Menschen zu lösen, sondern die Betroffenen bei der Bewältigung ihrer Probleme zu unterstützen. Dazu gehört der Beistand bei persönlichen Krisensituationen sowie Gesundheitsvorsorge und Beratung in alltagspraktischen Dingen, zum Beispiel in Ernährungs- und Rechtsfragen.


Inhalt und Verlauf der Ausbildung

Die Ausbildung bzw. Umschulung dauert drei Jahre und endet mit der Prüfung zum/zur staatlich anerkannten Altenpfleger/-in. Die schulischen und praktischen Bereiche der Ausbildung werden aufeinander abgestimmt. Die schulische Ausbildung umfasst insgesamt 2100 Stunden, der Unterricht findet blockweise im Wechsel zwischen Schule und Praxis statt. Für die praktische Ausbildung sind 2500 Stunden vorgesehen. Sie schließen mit dem "Träger der praktischen Ausbildung" (z.B. ein Altenpflegeheim) einen Ausbildungsvertrag ab und erhalten als Erstauszubildende/-r von diesem während der gesamten Dauer der Ausbildung eine Ausbildungsvergütung. Während der praktischen Ausbildung werden Sie sowohl von Mitarbeitern der jeweiligen Einrichtung als auch von Lehrkräften der Schule betreut.

Die Ausbildung soll Sie zur selbstständigen, eigenverantwortlichen und ganzheitlichen Pflege befähigen. Dazu trägt das Lernfeld-Konzept bei: Die Unterrichtsinhalte werden nicht mehr über Fächer definiert, sondern über Lernfelder. Die Lernfelder ermöglichen einen fächerübergreifenden Unterricht und berücksichtigen die konkreten beruflichen Aufgaben in der Altenpflege.

Unterrichtsinhalte (Auswahl) 

  • Pflege alter Menschen planen, dokumentieren und evaluieren (120 Std.)
  • Alte Menschen personen- und situationsbezogen pflegen (720 Std.)
  • Anleiten, beraten und Gespräche führen (80 Std.)
  • Bei der medizinischen Diagnostik und Therapie mitwirken (200 Std.)
  • Lebenswelten und soziale Netzwerke alter Menschen beim altenpflegerischen Handeln berücksichtigen (120 Std.)
  • Alte Menschen bei der Tagesgestaltung unterstützen (120 Std.)
  • Berufliches Selbstverständnis entwickeln (60 Std.)
  • (weitere sieben Lernfelder) (700 Std.)
  • Summe theoretischer und praktischer Unterricht (2.100 Std.)
  • Praktische Ausbildung (2.500 Std.)
  • In der praktischen Ausbildung werden Sie stufenweise an die eigenverantwortliche Übernahme der pflegerischen Tätigkeiten herangeführt. In einer stationären Pflegeeinrichtung und bei einem ambulanten Pflegedienst (d.h. unter anderem beim "Träger der praktischen Ausbildung") leisten Sie zusammen mindestens 2.500 Stunden. Weitere Ausbildungsabschnitte, etwa in Krankenhäusern mit geriatrischem Schwerpunkt, sind vorgesehen. 


Bewerbung

Bitte schicken Sie uns folgende Unterlagen zu:

  • Bewerbungsbogen (s. Downloads)
  • Bewerbungsanschreiben
  • Ggf. Nachweise über Sozialkompetenmz
  • Zeugnis(se) beglaubigt über den entsprechenden Schulabschluss 
  • oder eine gleichwertige Ausbildung (§ 10 Abs. 1 Ziff. 2 MPHG)
  • Tabellarischer, lückenloser und unterschriebener Lebenslauf
  • Kopie der Geburtsurkunde oder Heiratsurkunde
  • Ärztliches Attest (nicht älter als 3 Monate)
  • Polizeiliches Führungszeugnis (nicht älter als 3 Monate)
  • zwei Lichtbilder mit Namen auf der Rückseite versehen


Aufnahmeverfahren

Ihre Bewerbungsunterlagen und ein persönliches Gespräch geben uns die Möglichkeit, einen Gesamteindruck von Ihrer Eignung für die Ausbildung zu gewinnen.

Nach Ausbildungsende

Altenpflege ist ein Beruf mit Zukunft. Die vielfältigen Berufsaussichten werden vor allem dann deutlich, wenn man bedenkt, dass schon in wenigen Jahren rund ein Drittel unserer Bevölkerung ältere Menschen sein werden. Mit Ihrer Ausbildung sind Sie in der ambulanten und offenen Altenhilfe, in stationären und teilstationären Einrichtungen sowie in Beratungsstellen für ältere Menschen gefragt. Nach zweijähriger Berufserfahrung besteht die Möglichkeit zur Selbstständigkeit oder Höherqualifizierung.


Haben Sie noch Fragen?

Wir beraten Sie gerne rund um die Altenpflegeausbildung. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Wir freuen uns auf Sie!

Aufnahmebedingungen

einen Realschulabschluss oder einen anderen als gleichwertig anerkannten Bildungsabschluss oder eine andere abgeschlossene zehnjährige Schulbildung, die den Hauptschulabschluss erweitert, oder einen Hauptschulabschluss und einen Abschluss in einer anderweitigen mindestens zweijährigen Berufsausbildung oder einen Hauptschulabschluss und den anerkannten Abschluss einer Ausbildung in der Krankenpflegehilfe oder Altenpflegehilfe oder eine andere abgeschlossene zehnjährige allgemeine Schulbildung Gesundheitliche Eignung Vollendetes 17. Lebensjahr Ein Ausbildungsvertrag mit einer geeigneten Pflegeeinrichtung oder einem Pflegedienst wird bei Einreichung der Bewerbung gewünscht.

Unterrichtszeiten und Prüfungen

8:00 bis 15:30 Uhr
Die Unterrichtstage werden laut Rahmenplan festgelegt.

Icon Termine

Beginn

jedes Jahr im April und Oktober

Dauer

3 Jahre

Icon Kosten

Kosten

Finanzierung über Bildungsgutschein möglich - WeGebAU

Icon Kosten

Förderung durch Arbeitsagentur

  • Bildungsgutschein

Veranstalter

Staatlich anerkannte Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe Stuttgart

Veranstaltungsort

Altenpflegeschule
Zuckerfabrik 7, 70376 Stuttgart

Anfahrt zur Schule

Downloads