Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

...
Europaprojekte
Europaprojekte
Suche in Europaprojekte
E-Mail Icon

Fit für Europa – Fachfrau für europäisches Büromanagement

 

Das Projekt

Europa wächst zusammen - dies geht mit steigenden Anforderungen an die MitarbeiterInnen in Unternehmen einher, insbesondere in kaufmännischen Berufen. Hier nimmt vor allem die Bedeutung von Fremdsprachen- und EDV-Kenntnissen stetig zu.


Das Kolping-Bildungszentrum konzipierte deshalb eine Teilzeitqualifizierung für europäisches Büromanagement, die sich an Berufsrückkehrerinnen und arbeitssuchende Frauen richtete. Voraussetzung für die Teilnahme an der  Teilzeitqualifizierung war, dass die Frauen über einen Realschulabschluss verfügten, eine Ausbildung im kaufmännisch-technischen, verwaltungstechnischen oder büro-technischen Bereich abgeschlossen bzw. Berufserfahrungen auf einem der genannten Gebiete hatten.


Der Unterricht fand vormittags statt, so dass die Frauen die Qualifizierung mit der Familie vereinbaren konnten. Unterrichtsinhalte waren EDV, kaufmännische Theorie wie Wirtschaftskunde, Europäisches Recht und Marketing sowie Büromanagement. Weitere wichtige Inhalte waren Wirtschaftsenglisch, interkulturelle und soziale Kompetenz und Kommunikations- und Bewerbungstraining. Diese Inhalte waren anwendungs- und bedarfsorientiert und boten den Frauen die Möglichkeit, ihre beruflichen Kenntnisse und Kompetenzen zu aktualisieren, zu vertiefen und zu erweitern. 17 Frauen nutzten diese Chance und schlossen die Qualifizierung im Dezember 2005 erfolgreich ab.

 

Projektträger
Kolping-Bildungswerk Württemberg e.V., Stuttgart, Deutschland

Ansprechpartnerin
Angela Konrad-Mak, Leiterin Erwachsenenbildung Kolping-Bildungszentrum Ravensburg
angela.konrad-mak@kolping-bildungswerk.de

EU-Förderprogramm

ESF Ziel 3

Fördersumme
34.495 €

Förderzeitraum
20.06.2005 - 22.12.2005

Unterstützt durch das Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

ESF Baden Württemberg EU