Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

...
Europaprojekte
Europaprojekte
Suche in Europaprojekte
E-Mail Icon

Prima – Integration junger Menschen in den Arbeitsmarkt

 

Das Projekt

In vielen Industrie- und Handwerksbetrieben werden häufig un- und schwach qualifizierte Mitarbeiter für bestimmte Aufgaben angelernt. Dieses “Anlernen” auf Aufgaben vermittelt jedoch nicht das Wissen über die Abläufe in den Betrieben und lässt - trotz aller gesammelten Erfahrungen - kein selbstständiges und für Mitarbeiter und Betriebe befriedigendes Arbeiten zu.


Das Projekt richtete sich an diese Mitarbeiter und bot ihnen eine passgenaue und individuelle Qualifizierung zum Erhalt ihres Arbeitsplatzes und zum Schutz vor Arbeitslosigkeit an. Im Mittelpunkt standen dabei junge Erwachsene, besonders Frauen, Aussiedler/-innen, Ausländer/-innen und Behinderte.


Die Maßnahme umfasste die Qualifizierung der Teilnehmer/-innen und Case Management. Die fachliche Qualifizierung beinhaltete betriebsspezifische Themen wie Verkauf, Lager und Transport, Werk- und Messinstrumente und Maschinenpflege sowie einen regelmäßigen, praxisbezogenen Deutschunterricht.


Das Case Management hatte folgende Zielsetzungen:

  • Förderung der individuellen Entwicklung des Arbeitnehmers
  • Aufarbeitung der persönlichen Probleme und Schwierigkeiten
  • Wege für den Umgang mit der Behinderung bei der Arbeit
  • Motivation zu einer grundlegenden Änderung und Verbesserung der eigenen Einstellungen


Wichtig für den Erfolg des Projekts war das vernetzte Zusammenarbeiten von Beschäftigungs- und Qualifizierungsträgern, um der Zielgruppe unter besonderer Berücksichtigung ihrer Fähigkeiten und Möglichkeiten eine Qualifizierung zu ermöglichen. An der Maßnahme, die in Zusammenarbeit mit der Caritas Ulm durchgeführt wurde, nahmen 19 weibliche und 47 männliche Arbeitnehmer teil. Sie wurden auch nach der Qualifizierung in den Betrieben begleitet und beraten, um die Nachhaltigkeit der Maßnahme zu sichern.

 

Projektträger
Kolping-Bildungswerk Württemberg e.V., Kolping-Bildungszentrum Ulm, Deutschland

Ansprechpartnerin
Patricia Hagenbach, Projektmitarbeiterin EU point projects & more
patricia.hagenbach@kolping-bildungswerk.de

Kooperationspartner
Caritasverband Ulm, Betriebe der Region

EU-Förderprogramm
ESF Ziel 3

Fördersumme
227.985 €

Förderzeitraum
01/2002 - 12/2002

Unterstützt durch das Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

ESF Baden Württemberg EU